Sonntag, 28. Februar 2016

Stempelkissenregale

Ganz frisch aus der Werkstatt stammen diese beiden Stempelkissenregale, das SKR10 mit 10 Fächern übereinander und das SKR20 mit 20 Fächern.


SKR10 - 20 € 

Maße:  B/H/T: 11,5/32,3/13,3 cm - leichte Abweichungen sind immer möglich!

Die Regalbrettchen sind etwas kürzer als die SU!-Stempelkissen, daher steht die Vorderkante des Kissens jeweils etwas über und das Kissen lässt sich auf diese Weise sehr gut fassen und herausziehen. Im Unterboden ist dafür extra eine halbkreisförmige Aussparung eingelassen.







SKR20 - 40 € 

Maße: B/H/T: 22,4/32,3/13,3 cm - leichte Abweichungen sind immer möglich!







Achtung: Ein SKR10 und ein SKR20 passen NICHT nebeneinander ins Expedit/Kallax, das lässt sich auch nicht ändern. Eventuell wird es zu einem späteren Zeitpunkt noch mal eine Variante geben, die reinpasst. Dafür bitten wir um Geduld.

Pro Bestellung berechnen wir 7,50 € für den Versand.
Wenn ihr gern bestellen möchtet, schreibt uns eine E-Mail an info@letterjan.de oder füllt oben rechts das Kontaktformular aus!

Dienstag, 11. August 2015

LIFE2 in Aktion

Manchmal werde ich gefragt, was das denn bedeutet, dass unsere Kisten LIFE1 und LIFE2 "raskogtauglich" sind. Deshalb zeige ich heute mal eine LIFE2 in Aktion, und zwar im Raskog:


So sieht es bei mir zu Hause im Arbeitszimmer aus. Raskog ist ein Servierwagen von Ikea, der in Scrapperkreisen einschlägig bekannt ist und mittlerweile zur gängigen Ausrüstung gehört. Ich habe im oberen Korb eine LIFE2 stehen. Und obwohl ich gar kein Project Life betreibe, sondern nur da heraus normal scrappe, ist die Kiste auch für mich einfach genial.


Im Übrigen darf ich sie erst seit Kurzem mein Eigen nennen. Die Kisten sind immer schneller weg, als ich mir selbst eine davon reservieren kann. Diese hier halte ich jetzt erstmal fest. :-)

Donnerstag, 6. August 2015

Geburtstagskiste

Manchmal erreichen uns Anfragen zu besonders gestalteten Kisten mit individuellen Maßen. Wir versuchen immer, alle Wünsche umzusetzen, und bisher hat das stets funktioniert. Die Bestellerinnen waren durchweg zufrieden und nutzen ihre ganz persönlichen Kisten sehr gern.
Diese Kiste war der Wunsch einer ganz besonderen Kundin, einer Lehrerin, die das Geometriematerial für ihre Klasse darin aufbewahren möchte: Geodreiecke, Zirkel, Bleistifte, eine Schere, ein Radiergummi und sonstige Kleinigkeiten. Der Zeitraum von der Bestellung bis zur Herstellung war unerträglich lang, aber auch nur, weil die Kundin nicht bezahlt hat. Das war nämlich ich. ;-) Am Ende habe ich sie dann aber trotzdem bekommen, ohne Bezahlung, zum Geburtstag!


Sie möchten auch eine Kiste nach ihren Wunschmaßen bestellen? Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht!

Sonntag, 19. April 2015

Kann man da am Preis noch was machen?

Das ist eine der schlimmsten Fragen, die uns als Hersteller von individuellen und handgefertigten Qualitätsprodukten erreicht. Wenn ich diese Frage in einer Nachricht lese, bin ich gleichzeitig empört, belustigt und möchte dem Fragesteller über den Kopf streichen. Er weiß es nicht besser.

Wie legen wir einen Preis für ein Produkt fest?
In den Gesamtpreis müssen folgende Komponenten eingerechnet werden: die Kosten für das Material des Produkts (Holz, Leim, Farbe, Lack, Distressmaterial), für Verschleißmaterial bei der Herstellung (Schleifmaterial, Stifte, Sägeblätter,…) und die anteiligen Kosten für Abnutzung der Werkzeuge (Sägen, Schleifmaschinen, Presse, Werkzeugtische, Handwerkzeuge,…). Die Bürokosten darf man nicht vergessen (Internetkosten, Kosten für die Webseiten, Gebühren für den Verkauf auf Internetplattformen in Form von Einstellgebühren und Verkaufsprovisionen, Papier, Büromaterial), und ebenfalls anteilig eingerechnet werden müssen die Unterhaltungskosten für die Werkstatt: Strom, Wasser, Heizung, Reinigung, ab und zu Renovationsarbeiten,...

Noch bevor die Herstellung des Produkts überhaupt anfängt, beginnt schon unsere Arbeitszeit. Es wird eine Idee geboren, wir diskutieren, wie wir dieses oder jenes machen wollen, Entwürfe werden angefertigt und verworfen, Schablonen werden geschnitten, es wird ein Austausch mit dem Kunden geführt über seine Wünsche, der Artikel wird eingepflegt. Das alles passiert, bevor das Holz überhaupt berührt wird. Und das gehört zu unserer Arbeitszeit, genauso wie dann letztendlich die Minuten oder Stunden, in denen direkt am Holz gearbeitet wird. Hinzu kommt der Zeitaufwand für den E-Mailverkehr nach der Herstellung, das Rechnungen Erstellen und Drucken, das Verpacken, den Transport zur Post. Und natürlich lassen wir uns unsere Arbeitszeit bezahlen.

In den letzten Sätzen kann man schon weitere Kosten erkennen, die wir nicht hätten, hätten wir nicht unsere Shops. Diese gehören jedoch genau genommen zu den Versandkosten: Verpackungsmaterial (Kartons, Füllmaterial, Klebeband, Aufkleberpapier, anteilig Druckkosten). Wir fahren die Pakete mit dem Auto zur Post, verfahren Benzin, nutzen unser Auto anteilig ab.
Bestimmt habe ich noch ein paar Sachen vergessen, für die Kosten anfallen…

Und zum Schluss die Steuern: All unsere Einnahmen müssen selbstverständlich versteuert werden. (Selbst die Versandkosten, die der Kunde an uns bezahlt, müssen voll versteuert werden!) Schauen Sie auf Ihre Gehaltsabrechnung, was am Ende übrig bleibt. Bei uns ist das nicht anders.

Nur wer diese Kosten alle bedenkt, kann letztendlich mit Erfolg und auch mit Gewinn arbeiten. Unser Ziel ist es in der Tat, Gewinn zu machen! Natürlich geht es hier nicht darum, reich zu werden. Aber es soll bei der vielen Zeit, die wir investieren, schon etwas für uns übrig bleiben.
Wir lieben es, diese Dinge zu tun: Sachen zu entwerfen, mit den Menschen zu kommunizieren, mit dem Holz zu arbeiten und letztendlich etwas Tolles herzustellen. Aber wir würden es nicht tun, wenn wir nicht dafür wertgeschätzt würden, und das in erster Linie durch eine gerechte Bezahlung.

Wenn man diese Kostenauflistung von oben noch einmal durchgeht, dann fällt dem genauen Leser auf, dass wir nur auf eine einzige der Komponenten Einfluss haben: auf die Bezahlung unserer Arbeitszeit. Wenn uns also jemand diese Frage stellt – Kann man da am Preis noch was machen? – dann fragt er danach, ob wir einen Teil unserer Arbeitszeit UNBEZAHLT für ihn/sie arbeiten werden. Die Antwort lautet: Nein. Wir tun das nicht.

Und wie ist das mit Freunden und lieben Bekannten?
Menschen, die uns mögen und uns wertschätzen, bezahlen den vollen Preis. Und sie zahlen ihn gern, weil sie wissen, was unsere Zeit und unsere Arbeit wert ist.
Dankeschön, dass ihr das tut! Dass SIE das tun!

Freitag, 31. Oktober 2014

Neu im Shop: Buche

Buchenholz hat eine wunderbare warme und edle Ausstrahlung, selbst in naturbelassenem Zustand. Zudem fasst es sich weich und samtig an, ein schönes Gefühl! Unsere Krippenfiguren und den Adventsstern finden Sie deshalb jetzt auch in Buche in unseren Shops. Sie haben Wünsche in Buche? Melden Sie sich einfach über das Kontaktformular!
Noch mehr schöne Sachen gibt es bei Bille-Embellies.de



Dienstag, 12. August 2014

Bestellrunde für Kisten wieder beendet

Heute ist der 12.8., damit endet unsere neue Kistenbestellrunde. Die Liste ist rappelvoll, leider können wir nun keine neuen Bestellungen mehr annehmen. Falls ihr euch aber gern auf unsere Vorbestellliste setzen lassen möchtet, meldet euch über das Kontaktformular rechts oben im Blog. Lasst uns wissen, was ihr gern bestellen möchtet und vergesst nicht, eure Adresse für die Lieferung anzugeben. Ihr bekommt dann umgehend Rückmeldung.

Sonntag, 10. August 2014

Kisten- und Washitapeständerbestellungen

Im Moment nehmen wir gerade neue Kistenbestellungen an. Ebenso können auch Tapeständer geordert werden. Alles andere liegt noch auf Eis. Für die Bestellungen habt ihr noch Zeit bis zum 12. August. Alle Interessentinnen, die sich für die Vorbestellung gemeldet hatten, wurden informiert. Das Kontaktformular findet ihr oben rechts im Blog.